speeding car

© Getty Images/Vetta / chinaface/iStockphoto

Chronik Wien
07/05/2021

Raser mit Tempo 200 auf Wiener Donauuferautobahn erwischt

Auf diesem Abschnitt sind 80 km/h erlaubt. Der Mann ist seinen Führerschein los.

Polizisten haben am Samstag auf der Donauuferautobahn (A22) in Wien einen Raser gestoppt, der mit Tempo 200 bei erlaubten 80 km/h unterwegs war. Laut Polizeisprecher Christopher Verhnjak hatte der Mann seinen Führerschein ebenso abzugeben wie vier Lenker, die auf ostösterreichischen Autobahnen mit bis zu 250 km/h bei erlaubten 130 rasten. Das waren die schwersten Fälle eines an Anzeigen reichen Schwerpunktes gegen die Roadrunner-Szene in Wien, Niederösterreich und Burgenland.

Insgesamt zeigten die Landesverkehrsabteilungen der drei Landespolizeidirektionen 694 Lenker wegen Schnellfahrens an. Dazu kamen 82 Organmandate, 85 Anzeigen wegen anderer Vergehen, zwölf Kennzeichenabnahmen und zwölf Anzeigen wegen Fahrens im alkoholisierten Zustand. Ein Drogenlenker wurde ebenfalls angezeigt. Insgesamt mussten acht Autofahrer ihren Führerschein hergeben.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.