© KRISTIAN BISSUTI

Chronik Wien
08/02/2012

Promi-Juwelier tauchte aus Angst ab

Schriftliche Beichte: Der nicht auffindbare Juwwlier Ernst Klimitsch gibt jetzt Steuer-Schwindel zu.

von Nihad Amara

Weshalb ist der Wiener Promi-Juwelier Ernst Klimitsch abgetaucht und hält sich versteckt? Jetzt bringt Klimitsch selbst Licht in die verworrene Causa. Er hat seinem Anwalt eine "Stellungnahme" geschickt. Darin räumt er ein, Steuern nicht richtig abgeführt zu haben. Ist das der Grund für sein Verschwinden? Nein, sagt sein Wiener Rechts­anwalt Wolfgang Bernt. "Mein Mandant fürchtet um sein Leben und das seiner Familie."

Ernst Klimitsch stattete Prominente mit Juwelen aus und war deshalb selbst im Rampenlicht der Seiten­blicke-Gesellschaft. Bis die Finanz zwei Firmen prüfte und dabei auf Scheinrechnungen stieß. Beide Unternehmen soll Klimitsch genutzt haben, um sich Steuern in Millionen-Höhe zu ersparen – es gilt die Unschuldsvermutung. Die Finanzpolizei und das Bundeskriminalamt ermitteln seitdem. Der Onkel der Juweliersfamilie Kornmesser, der auch die Geschäfte führte, verschwand. Quasi über Nacht wurde auch die Kornmesser-Filiale in der Wiener Innenstadt geschlossen.

Kooperativ

Bernt will das Schreiben persönlich der Finanz übergeben. Klimitsch beschreibe darin, dass seine "steuerliche Gebarung nicht so ist, wie sie gehört". Ein Betrag finde sich in dem mehrseitigen Schriftstück nicht. Bernt zufolge ist sein Mandant kooperativ und will sich einer Einvernahme stellen. Wann? Sobald er und seine Familie sicher seien. "Da sind Leute am Werk, die vor Gewalt nicht zurückschrecken", sagt der Jurist. Wer? "Das will ich gar nicht wissen." Der Advokat sagt, er wisse nicht, wo sich Klimitsch aufhält. Den Verdacht der Geld­wäsche weist er zurück.

Ob es einen Haftbefehl geben wird, ist unklar. Zuständig ist die Staatsanwaltschaft Wien, die auf den Akt der Finanzpolizei wartet. Die Finanz kann aber Empfehlungen abgeben. Nach derzeitigem Stand wird sie der Justiz nahelegen, nach dem Juwelier zu fahnden.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.