© APA/ROLAND SCHLAGER

Chronik Wien
11/08/2021

Parlamentssanierung: Die Abgeordnetenplätze stehen bereits

Auch die Dachsanierung ist abgeschlossen, heißt es bei der Bundesimmobiliengesellschaft.

Die Sanierung des österreichischen Parlaments läuft nach wie vor wie geplant. Mittlerweile sind auch die Plätze für die Abgeordneten im Plenarsaal des Nationalrats fertig installiert, wie bei einer Besichtigung am Montag ersichtlich war. Auch die Dachsanierung ist laut den Verantwortlichen der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) abgeschlossen, die Fassaden großteils gereinigt und saniert, auch die Gerüste zum Teil schon abgebaut.

Bei den Oberflächen setzt man auf Patina statt Hochglanz, wie es heißt. Dies sei zum Großteil dem Denkmalschutz geschuldet. Bis zum Sommer des kommenden Jahres wird das historische Gebäude am Ring noch umgebaut und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Im Durchschnitt sind laut BIG derzeit bis zu 380 Personen auf der Baustelle beschäftigt.

Ebenfalls weit fortgeschritten sind laut den Verantwortlichen die Einrichtungsarbeiten im ausgebauten Dachgeschoss, wo ein neuer, öffentlich zugänglicher Gastronomiebetrieb entsteht. Ende des Jahres soll auch der gesamte Innenausbau weitgehend abgeschlossen sein. Danach läuft die Inbetriebnahmephase samt Probebetrieb.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.