Wien ist die derzeit am schnellsten wachsende deutschsprachige Stadt

© APA/HANS PUNZ

Noch 50 Tage
08/22/2014

Endspurt am Wiener Hauptbahnhof

Einkaufszentrum eröffnet am 10. Oktober - erste Fernverkehrszüge ab Mitte Dezember.

Kabel hängen wie Lianen von der Decke, die grauen Steinbodenplatten sind von einer dicken Staubschicht überzogen. Insgesamt werken täglich 900 Arbeiter, malen aus, schweißen, hämmern. Der Wiener Hauptbahnhof ist zwar auf den ersten Blick noch eine Baustelle, doch es handelt sich nur mehr um den letzten Feinschliff vor der Eröffnung: In weniger als 50 Tagen, am 10. Oktober, öffnet das Hauptgebäude seine Pforten.

"Wir befinden uns im Zeitplan", versichert Gesamtprojektleiter Karl-Johann Hartig. Die ÖBB haben sich mit dem modernen Durchgangsbahnhof ein Mammutprojekt vorgenommen: eine Milliarde Euro betragen die Kosten für die Verkehrsstation, man liege auch im Kostenplan, heißt es seitens der Bundesbahnen.

Gratis Internet für alle

20.000 Quadratmeter hat das Einkaufszentrum "BahnhofCity". Mehr als 90 Geschäfte und Gastronomiebetriebe haben sich bereits eingemietet, darunter auch eine Post-, mehrere Bankfilialen und eine Apotheke. Im ersten Jahr hat der Bahnhof 21 Stunden am Tag geöffnet, nach dieser Übergangsphase entfällt die Sperrstunde von 1 bis 4 Uhr nachts. Geschäfte, die Reisebedarf verkaufen, werden dann ebenfalls rund um die Uhr geöffnet sein. In der Tiefgarage gibt es 630 Stellplätze, Bahnkunden parken zu ermäßigten Preisen.

Wien, Hauptbahnhof, ÖBB…

Wien, Hauptbahnhof, ÖBB…

Wien, Hauptbahnhof, ÖBB…

Wien, Hauptbahnhof, ÖBB…

ÖBB: FINALE AM WIENER HAUPTBAHNHOF

ÖBB: FINALE AM WIENER HAUPTBAHNHOF

Austria / Vienna / Hauptbahnhof Wien am 07.02.2014…

Hauptbahnhof Wien Rautendach…

Trans Form Hauptbahnhof Wien, Fotoprojekt Die Ver

Hauptbahnhof…

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

ÖBB: FINALE AM WIENER HAUPTBAHNHOF

ÖBB: FINALE AM WIENER HAUPTBAHNHOF

ÖBB: FINALE AM WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

THEMENBILD: BAUSTELLE WIENER HAUPTBAHNHOF

Ganz ohne Konsumzwang können in der geräumigen Empfangshalle 800 Menschen Platz nehmen. Am gesamten Bahnhof gibt es 1400 Sitzgelegenheiten, kabelloses Internet steht den Wartenden kostenlos zur Verfügung. Für Gläubige aller Konfessionen wurde ein Gebetsraum im zweiten Untergeschoß eingerichtet.

Wer aus dem Zug aussteigt und zur U-Bahn will, marschiert 300 Meter zur angeschlossenen U1-Station, die Hälfte des Weges sind Rolltreppen. Die Fahrt mit der U-Bahn bis zum Stephansplatz dauert fünf Minuten. Auch S-Bahnen, Straßenbahnen und Busse sind direkt an den Hauptbahnhof angebunden.

Lücke wird geschlossen

Aus zwei mach eins: Der Durchgangsbahnhof im 10. Bezirk ersetzt zwei Kopfbahnhöfe. Damit schließt der Hauptbahnhof eine Lücke und verbindet ab 14. Dezember die Züge aus dem Süden (Graz, Italien, Slowenien), dem Osten (Budapest) und dem Norden (Prag, Warschau). Ein Jahr später, ab Dezember 2015, kommen auch sämtliche Verbindungen der Weststrecke hinzu. Bereits Ende diesen Jahres gibt es allerdings eine ICE-Direktverbindung von Linz zum Flughafen Wien, der damit erstmals an den Fernverkehr angeschlossen wird. Die Fahrgäste aus dem Westen ersparen sich damit das Umsteigen in Wien und sind in weniger als zwei Stunden am Airport.

Rund um den Bahnhof entsteht das Sonnwendviertel, ein 59 Hektar großes Areal. Die ersten der 5000 Wohnungen sind bereits bezogen, insgesamt wird das neue Grätzel 13.000 Menschen beherbergen. Neben Gewerbe- und Büroflächen wird es Kindergärten, einen Bildungscampus und einen großen Park geben.

(Autoren: Paul Krisai und Bernadette Redl)

Wiens neue Stadtviertel

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.