© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
06/08/2020

Neuer Pop-up-Radweg ab Dienstag in der Lassallestraße

Es ist, nach der Praterstraße, bereits der zweite Pop-up-Radweg in der Leopoldstadt und der vierte insgesamt in Wien.

von Kevin Kada

Der zweite Wiener Gemeindebezirk, Wien Leopoldstadt, bekommt seinen zweiten Pop-up-Radweg. Dieser führt ab Dienstag auf der Lassallestraße zwischen Venediger Au bis zur Vorgartenstraße. Es ist damit der insgesamt vierte Pop-up-Radweg in Wien

 „In der Leopoldstadt können wir nun schon den zweiten temporären Radweg eröffnen“, ist Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger erfreut. „Die allererste Reaktion auf den Pop-Up-Radweg in der Praterstraße war der Wunsch nach einer Verlängerung über die Lassallestraße bis zur Donau. Dem kommen wir nun nach.“

Reaktion auf Platzbedarf auf der Straße

Mit den Pop-up-Radwegen reagiert die Stadt, wie andere Städte weltweit, auf den erhöhten Platzbedarf für den Radverkehr. Zudem ist es eine Sicherheitsmaßnahme für Radfahrer. Radverkehrsbeauftragter Martin Blum betont: "Die Lassellestraße ist die wichtigste Radverbindung in die Donaustadt. Außerdem fahren die Wiener, insbesondere in den Sommermonaten, dort vom Zentrum auf die Donauinsel und retour. Sehr viele nutzen dafür das Rad und diese Fahrt soll gut und sicher möglich sein.“

Absage aus der Donaustadt

Das Donaustädter Bezirksparlament will Vizebürgermeisterin Birgit Hebeins Pop-up-Radweg auf der Wagramer Straße entfernen lassen. In der jüngsten Sitzung haben ÖVPFPÖ, Neos und – pikanterweise – die SPÖ eine entsprechende Resolution unterstützt.

„Die Bezirksvertretung spricht sich dafür aus, dass in der Donaustadt keine Pop-up-Radwege (…) betrieben werden und somit der bestehende Pop-up-Radweg auf der Wagramer Straße unverzüglich entfernt wird (…)“, heißt es darin. Aufgesetzt hat die Resolution der blaue Klub.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.