++ HANDOUT ++ POLIZEI-FUHRPARK - ELEKTRISCHES POLIZEIAUTO

© APA/BMI/JÜRGEN MAKOWECZ / JÜRGEN MAKOWECZ

Chronik Wien
01/11/2022

Mutmaßlicher Juwelier-Räuber nach sechs Monaten festgenommen

Der Tatverdächtige zeigte sich umfassend geständig und wird am Dienstag im Laufe des Tages in eine Justizanstalt gebracht.

Die Polizei konnte am Montag einen 32-Jährigen, der im Verdacht stand, am 2. Juli ein Ottakringer Juweliergeschäft überfallen zu haben. Dabei soll er einen Angestellten mit einer schwarzen Pistole bedroht haben. 

Der Tatverdächtige flüchtete mit Wertgegenständen im vierstelligen Bereich. Eine Sofortfahndung blieb damals ohne Erfolg. Der Mann soll damals eine Fischermütze am Kopf getragen, mit einer dunklen Gesichtsmaske maskiert gewesen und Wiener Dialekt gesprochen haben.

Im Zuge von Ermittlungen und Zeugeneinvernahmen konnte der Tatverdächtige ausgeforscht werden. Bei ihm handelt es sich um einen österreichischen Staatsbürger.

Festnahme durch LKA

Die Beamten kontrollierten den mutmaßlichen Räuber am Montag und verständigten die Kollegen des Landeskriminalamts Wien, die ihn festnehmen konnten.

Am Landeskriminalamt wurde der Tatverdächtige einvernommen und zeigte sich umfassend geständig. Am Dienstag wurde er im Laufe des Tages in eine Justizanstalt gebracht.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.