© APA/HERBERT NEUBAUER

Wien
07/17/2015

Ringsperre wegen "Mission Impossible"-Premiere

Aufgrund der Filmpremiere kommt es in Wien von Mittwoch bis Freitag zu Verkehrsbehinderungen.

Wegen der Weltpremiere des Action-Streifens "Mission: Impossible - Rogue Nation" in der Wiener Staatsoper wird von kommenden Mittwoch 14 Uhr bis Freitag 5 Uhr die Ringstraße zwischen Schwarzenbergplatz und Babenbergerstraße gesperrt. Der ÖAMTC warnte Autofahrer vor Verzögerungen, die Wiener Linien wiesen auf Einschränkungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln hin.

Am Donnerstag werden in der Zeit von 16 bis ca. 23.30 Uhr zusätzlich zur Ringstraße, wo die "Fanzone" errichtet wird, die Kärntner Straße zwischen Karlsplatz und Walfischgasse sowie die Operngasse zwischen Albertinaplatz und Opernring gesperrt. Die Zufahrten in die Nebenfahrbahnen Kärntner Ring und Opernring sollen am Donnerstag bis 16 Uhr nach Möglichkeit frei bleiben.

Über die Kärntner Straße sollen die regulären Gäste in die Oper gelangen, über die Operngasse Stargäste wie Hollywoodstar Tom Cruise und Regisseur Christopher McQuarrie sowie heimische Prominenz zufahren. Der rote Teppich, so Universal Pictures zur APA, wird sich - in die Höhe versetzt - von der Operngasse bis frontal vor das Opernhaus schlängeln.

Auch Straßenbahn und Autobus betroffen

Das hat auch Auswirkungen auf die Straßenbahn- und Autobuslinien. So wird in der Zeit etwa die Linie 1 in beiden Fahrtrichtungen über die Lothringerstraße, Schwarzenbergplatz und Stubenring zur Stammstrecke zurückgeleitet, werden die Züge der Linien 2 und D umgeleitet, fährt die Linie 71 nur zwischen Schwarzenbergplatz und Zentralfriedhof, 3. Tor, ist der Autobus 2A am Donnerstag nur bis 12 Uhr im Einsatz und fährt die Linie 59A ab Mittwoch, 14 Uhr, nur zwischen Bahnhof Meidling und Bärenmühldurchgang. Die Nachtautobuslinien werden in den Nächten auf Donnerstag bzw. auf Freitag über den Schubertring und den Schwarzenbergplatz zur provisorischen Anfangs- und Endhaltestelle im Bereich Lothringerstraße/Karlsplatz geführt. Die Wiener Linien empfehlen, auf die U-Bahn auszuweichen.

Cruise in Wien: Erster Trailer zu "Mission: Impossible"

Tom Cruise hängt an einem Flugzeug, die Wiener Staatsoper ist schön beleuchtet und in einer Szene fährt die Ubahn der Linie U2 vorbei: Am Sonntag wurde der erste Trailer zum teilweise in Wien gedrehten fünften Teil von "Mission: Impossible" veröffentlicht. Damit wird auch der offizielle Filmtitel bekannt gegeben: Das Video ist unter "Mission: Impossible Rogue Nation - Fate" zu finden.

"Mission Impossible"-Dreharbeiten in Wien

Im August vergangenen Jahres weilte Tom Cruise für Dreharbeiten in Wien. Die Bilder vom Dreh gibt's hier noch einmal zum Nachschauen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.