Die Tat ereignete sich am Meidlinger Markt (Archivfoto)

© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
05/08/2022

Mann auf Meidlinger Markt in Wien niedergestochen

Das 39-jährige Opfer wurde am Oberschenkel und am Unterarm verletzt. 34-jähriger Angreifer wurde festgenommen.

Am Meidlinger Markt ist es Sonntagfrüh zu einer Bluttat gekommen. Ein 39 Jahre alter Mann ist um 7 Uhr von einem ihm unbekannten Mann aus unerfindlichen Gründen niedergestochen worden. Der Tatverdächtige sei „willkürlich vorgegangen“, sagte Polizeisprecherin Barbara Gass.

Die Polizei konnte den 34-Jährigen am Tatort festnehmen. Der 39-Jährige erlitt Verletzungen am Oberschenkel und Unterarm. Er wurde von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und in ein Spital gebracht.

Hinweise auf Psychose beim Angreifer

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen. Der Tatverdächtige befindet sich in polizeilicher Anhaltung und soll am Sonntagnachmittag einvernommen werden. Dem Vernehmen nach liegen Hinweise auf eine psychische Erkrankung - möglicherweise eine Psychose - vor. Der Verletzte konnte bereits am Nachmittag wieder das Spital verlassen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare