Cornelia Köndgen, Witwe von Ludwig Hirsch, Wien am 11.05.2016.

© KURIER/Gilbert Novy

Straßennamen
06/22/2016

Leopoldstadt stellt Antrag für einen Ludwig-Hirsch-Platz

Der derzeit unbenannte Platz Ecke Große Sperlgasse/ Krummbaumgasse könnte bald an den Sänger erinnern.

von Anna-Maria Bauer

Der Ludwig-Hirsch-Platz in der Leopoldstadt könnte Realität werden.

Wie der KURIER berichtete, setzt sich der Berliner Patrick Bradatsch, ein großer Fan des Wiener Liedermachers, für eine gebührende Würdigung seines Idols in Form einer Straßenbenennung ein. Da sich sowohl das Elternhaus als auch Schulen sowie mehrere spätere Wohnsitze von Ludwig Hirsch im 2. Bezirk befinden, klopfte Bradatsch mit seinem Begehr bei Bezirksvorsteher Karlheinz Hora (SPÖ) an.

Gestern, Dienstag, brachten Bezirks-SPÖ, -FPÖ und -ÖVP nun den entsprechenden Antrag für eine Benennung des derzeit namenlosen Platzes im Bereich Große Sperlgasse/ Krummbaumgasse/Tandelmarktgasse in der Leopoldstädter Bezirksvertetungssitzung ein.

Witwe drückt Daumen

Cornelia Köndgen, Witwe des 2011 verstorbenen Künstlers, ist von der Aktion begeistert: "Ich drücke meinem Ludwig ganz fest die Daumen, dass er bald einen Platz bekommt."

Hora wiederum freut sich über die Möglichkeit, unter Umständen "einem über die österreichischen Grenzen hinaus bekannten Künstler ein Denkmal in der Leopoldstadt setzen können."

Kritik von Grünen und Neos

Kritik kommt jedoch von den Grünen und den Neos – und zwar aufgrund der Vorgangsweise. Die grüne Bezirksrätin Uschi Lichtenegger erläutert: "Ludwig Hirsch hätte so einen Platz natürlich verdient. Üblicherweise werden Straßenbenennung aber zuerst in der Kulturkommission behandelt, nicht gleich in der Bezirksvertretungssitzung." Es gebe auch viele Frauen, die einen Platz verdient hätten, und so viele Orte, die man benennen könnte, gebe es ja nicht. Jeder Vorschlag sollte daher ausführlich besprochen zu werden.

Der Antrag wurde mit einer Mehrheit von SPÖ, FPÖ, ÖVP und den Grünen angenommen und wird im Herbst im Unterausschuss für Verkehrsflächenbenennung diskutiert werden. Hirsch-Fan Bradatsch kümmert sich indes um das nächste Projekt. Er möchte eine Statue des Künstlers errichten und der Stadt Wien schenken. Dafür ist er auf Spenden angewiesen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.