Gruft-Köche Herbert und Leo, Konditor Christan Haller und  Caritas-Präsident Michael Landau (von li.)

© KURIER/Rainer Eckharter

Charity

Konditor für einen Tag: Gruft-Köche im Landtmann

Köche der Gruft halfen im Café Landtmann. Am 25.  April sammeln Wirte für die Einrichtung.

von Anna-Maria Bauer

04/15/2015, 06:00 AM

Normalerweise würden Leo und Herbert um diese Uhrzeit Schnitzel klopfen oder Gulasch kochen. Doch heute gießen die beiden Eiweißschnee und Butterabtrieb in die große Mischmaschine und zerreißen Kaiserschmarrn-Teig in kleine Teile.

Bereits zum dritten Mal sammeln Gastronomen,wie Café Landtmann-Chef Berndt Querfeld, am 25. April Geld für die Obdachloseneinrichtung Gruft. Um sich für das Engagement zu bedanken, helfen eineinhalb Wochen davor zwei Köche aus der Gruft in der Landtmann-Patisserie mit.

"Es ist schön, auch einmal etwas zurückgeben zu können", sagt Leo. Leo und Herbert waren vor einigen Jahren selbst wohnungslos und haben in der Gruft nicht nur eine warme Mahlzeit bekommen, sondern auch Menschen gefunden, die ihnen zuhören. Mittlerweile haben beide wieder eine Gemeindewohnung. Trotzdem sind sie oft in der Caritas-Einrichtung anzutreffen. Sie helfen mit, das Mittagessen zuzubereiten, Sachen zu verstauen oder Dinge zu reparieren. "Mädchen für alles halt", sagt Leo und lacht. Zu tun gibt es jedenfalls immer genug.

"Essen für die Gruft"

Damit es auch weiterhin genug Geld für allfällige Reparaturen oder notwendige Käufe gibt, findet am 25. April wieder das Charity-Event "Essen für die Gruft" statt. Dabei spenden teilnehmende Wirte den Erlös eines bestimmten Tisches, einer eigens kreierten Speise oder eines Menüs an die Gruft. "Es ist eine Aktion, bei der man als Gast eine Mahlzeit genießen und gleichzeitig Gutes tun kann", sagt Caritas-Präsident Michael Landau. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Häupl und Ex-Raiffeisen-General Christian Konrad ist er Schirmherr der Aktion.

Derzeit beteiligen sich 70 Wirte. Im "Hawidere" findet das mittlerweile traditionelle Burger-Essen mit Tischpaten wie Christina Stürmer statt. Die "Ice Dream Factory" lässt das Gruftie-Eis vom vergangenen Jahr wieder auferstehen. Und in der "Albertina Passage" wird die Aktion ausgedehnt: Das Lokal spendet den Erlös der Club-Dinner, die zwischen 21. und 25. April verspeist werden.

Hier gibt es Infos für jene, die gerne essend Gutes tun und für Wirte, die sich an der Aktion beteiligen wollen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Konditor für einen Tag: Gruft-Köche im Landtmann | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat