Eine defekte Oberleitung legte S-Bahnen und CAT lahm.

© APA/HERBERT NEUBAUER

ÖBB
04/12/2014

Komplettausfall in Wien Mitte: Zug evakuiert

Ein Oberleitungsschaden legte am Samstag alle Züge lahm.

von Birgit Seiser

Zwischen den vielbefahrenen Öffi-Strecken Wien Mitte und Rennweg ging am Samstagnachmittag gar nichts mehr. Eine defekte Oberleitung machte den Verkehr mit den S-Bahnen S1, S2, S3, S7 und mit dem CAT unmöglich. Besonders ärgerlich war der Ausfall für jene Fahrgäste die zum Zeitpunkt der Störung gerade in einer S-Bahn-Garnitur Richtung Wien-Floridsdorf saßen. Die mussten nämlich über eine Stunde ausharren, ehe sie von der Feuerwehr evakuiert wurden. „24 Einsatzkräfte haben die Fahrgäste zum Bahnhof Wien Mitte begleitet, der zirka 100 Meter entfernt war“, erklärte der Sprecher der Wiener Feuerwehr Gerald Schimpf.

Mehrere Stunden kein Zugverkehr

Laut den ÖBB dauert die Behebung einer derartigen Störung an die vier Stunden. Da die entsprechenden Stationen aber auch mit der U-Bahn bzw. mit anderen Öffis der Wiener Linien zu erreichen sind, empfahl man so lange auf diese Ausweichrouten umzusteigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.