© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Wien
09/12/2019

Kai wegen Hubschrauber-Einsatz gesperrt

Eine Frau war im "Motto am Fluss" zusammengebrochen und musste wiederbelebt werden.

Ein dramatischer medizinischer Notfall machte Donnerstag Abend die Sperre des Franz-Josefs-Kai erforderlich: Eine Besucherin des Lokals "Motto am Fluss" war leblos zusammengebrochen. "Sie dürfte einen Herzstillstand erlitten haben", sagt eine Sprecherin der Wiener Berufsrettung. Laien vor Ort führten Reanimationsmaßnahmen durch, ehe das Notfall-Team eintraf. Die Frau musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden, was die Sperre des Kais nötig machte. Gegen 20.30 Uhr war die Straße wieder befahrbar, teilte die Polizei mit.