Symbolbild.

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Wien
06/12/2021

Junger Mann drohte Familie mit Umbringen und verletzte Beamten

Der Polizist erlitt dabei eine Rissquetschwunde und einen Bluterguss. Es kam zur Festnahme.

Ein 20-J√§hriger hat in der Nacht auf Samstag in einer Wohnung in Wien-W√§hring seine Eltern und Geschwister mit dem Umbringen bedroht und anschlie√üend einen Polizisten durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt. M√∂glicherweise waren Drogen im Spiel. Der junge Mann wurde bei der Sachverhaltskl√§rung immer wieder unvermittelt aggressiv, erl√§uterte Polizeisprecherin Barbara Gass. Pl√∂tzlich f√ľgte er dem Beamten eine drei Zentimeter lange Rissquetschwunde an der Oberlippe zu.

Außerdem erlitt der Beamte einen Bluterguss beim Ohr, er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der 20-Jährige wurde festgenommen.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare