© Kurier/Franz Gruber

Chronik Wien

Rund 1.200 Menschen fordern bei Kundgebung in Wien Kurz-Rücktritt

Nach den ÖVP-Ermittlungen haben sich am Donnerstagabend hunderte Menschen bei einer linken Kundgebung versammelt und fordern den Rücktritt des Kanzlers.

von Markus Strohmayer

10/07/2021, 07:13 PM

Rund 1.200 Menschen haben sich seit 18 Uhr vor der ÖVP-Zentrale versammelt - Tendenz steigend. Der Grundtenor ist klar: "Kurz muss weg".

Manche Demonstranten zeigen das subtiler - etwa mit Aufklebern mit einem durchgestrichenen Bild des Kanzlers. Andere weniger subtil mit Plakaten, auf denen steht "Schleich di, Basti".

Zwischen Reden der SJ, "Nieder mit der ÖVP"-Sprechchören und Pfeifkonzerten dröhnt immer wieder Partymusik. Zu hören sind etwa die Vengaboys mit "Going to Ibiza". Viel erinnert hier tatsächlich an den damaligen FPÖ-Skandal. Wie auch damals läuft die Demo bisher friedlich. Das Polizei-Großaufgebot musste noch nicht eingreifen.

Mehr dazu in Kürze. 

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Ibiza-Erinnerungen: Rund 1.200 Menschen fordern bei Kundgebung in Wien Kurz-Rücktritt | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat