© Kurier/Franz Gruber

Chronik Wien
10/07/2021

Rund 1.200 Menschen fordern bei Kundgebung in Wien Kurz-Rücktritt

Nach den ÖVP-Ermittlungen haben sich am Donnerstagabend hunderte Menschen bei einer linken Kundgebung versammelt und fordern den Rücktritt des Kanzlers.

von Markus Strohmayer

Rund 1.200 Menschen haben sich seit 18 Uhr vor der ÖVP-Zentrale versammelt - Tendenz steigend. Der Grundtenor ist klar: "Kurz muss weg".

Manche Demonstranten zeigen das subtiler - etwa mit Aufklebern mit einem durchgestrichenen Bild des Kanzlers. Andere weniger subtil mit Plakaten, auf denen steht "Schleich di, Basti".

Zwischen Reden der SJ, "Nieder mit der ÖVP"-Sprechchören und Pfeifkonzerten dröhnt immer wieder Partymusik. Zu hören sind etwa die Vengaboys mit "Going to Ibiza". Viel erinnert hier tatsächlich an den damaligen FPÖ-Skandal. Wie auch damals läuft die Demo bisher friedlich. Das Polizei-Großaufgebot musste noch nicht eingreifen.

Mehr dazu in Kürze. 

Philipp : „Wirklich überrascht bin ich mittlerweile nicht mehr, aber das Ausmaß ist erschreckend. Wir sind heute da, um Druck auszuüben, damit sich was verändert.“ Nati: „Genau darum geht es! Auch wenn ich sicher bin, dass Kurz nicht freiwillig geht. Sowas passiert, wenn man einem Narzissten so viel Macht gibt."

Lichtermeer und „ganz Wien hasst die ÖVP-Chöre“

Wenig willkommen OE24. Wollten Live-Einstieg machen, so gut wie unmöglich. Sofort Pfeifkonzert und „korruptes Blatt“-Rufe.

Benni (22) möchte mit seinem Kostüm zeigen, worauf er jetzt hofft. Außerdem wünscht er sich, dass Kurz zurücktritt und die ÖVP auf null Prozent abrutscht. Sorgen macht ihm nur, dass immer noch so viele hinter dem Bundeskanzler stehen.

Die Omanzen - nicht zu verwechseln mit den Omas gg. Rechts - sind auch da. Sie bilden den „wütenden Mob“ und singen dabei angelehnt an das Partisanen-Lied „Bella Ciao“ „Basti Ciao“. Sie sind tatsächlich wütend: „Beim Strache hat er noch groß geredet und jetzt? Der geht sicher nicht, den muss man raustragen. Gestern, wie ihn der Thür in der ZIB aufgeblattelt hat, das war herrlich.“  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.