Hochzeitsfeier endete mit wilder Schlägerei

Wega
Foto: KURIER/Boroviczeny Die Beamten, die zunächst mit zwei Streifenwagen anrückten, mussten rasch Verstärkung rufen. (Symbolbild)

Vier Verletzte, zwei davon mussten ins Spital.

Eine rauschende Hochzeitsfeier in Wien-Floridsdorf mit knapp 500 Gästen endete am Sonntag in den frühen Morgenstunden mit einer wüsten Rauferei. Die mit einem Großaufgebot angerückte Polizei  zählte schließlich fünf Beschuldigte und vier Verletzte.

Die Schlägerei brach gegen vier Uhr Früh unter zehn bis 15 Gästen in dem Veranstaltungszentrum in der Schererstraße aus. Die Gründe für die Rauferei waren vorerst noch unklar. Die Beamten, die zunächst mit zwei Streifenwagen anrückten, mussten rasch Verstärkung rufen. Schließlich waren die Sondereinheit WEGA, eine Hundestaffel mit zwei Diensthunden sowie Kräfte der Bezirks- und Bereitschaftspolizei im Einsatz. Zwei Verletzte mussten ins Krankenhaus gebracht werden, zwei weitere Beteiligte ließen sich an Ort und Stelle versorgen.

(kurier / red) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?