© Stadt Wien / Feuerwehr

Chronik Wien
11/09/2021

Großeinsatz in der Donaustadt: Einfamilienhaus unter Flammen

Während des Einsatzes in der Donaustädter Bojanusgasse gab es keine Verletzten.

Am Dienstagvormittag wurde die Polizei aufgrund eines Feuers in einem Einfamilienhaus in der Donaustädter Bojanusgasse verständigt.

Beim Eintreffen sahen die Einsatzkräfte schon Flammen, die aus den Fenstern im Obergeschoß schlugen. Mit einer Löschleitung und unter Atemschutz konnte die Feuerwehr in das Gebäude vordringen, während eine weitere Löschleitung im Außenangriff eingesetzt wurde. Mit Hilfe von Hochleistungslüftern konnten nicht betroffene Räume im Gebäude rauchfrei gehalten werden.

Zum Zeitpunkt waren im Haus keine Bewohner anwesend. Da sich die Flammen bis in die Dachkonstruktion ausgebreitet hatten, musste die Feuerwehr mit Spezialtrennsägen das Dach öffnen um alle Glutnester ablöschen zu können.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt und die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Berufsfeuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften auf den Biberhaufenweg aus.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.