© MA7/Fischer

Chronik Wien
08/06/2020

Gedenktafel am Bisamberg mit "Oasch" beschmiert

Bürgermeister Michael Ludwig hat die Verunstaltung selbst entdeckt - und sogleich die Reinigung veranlasst.

Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat die Verunstaltung auf der Gedenktafel von Karl Freiherr von Vogelsang beim Spazierengehen am Bisamberg mit seiner Frau entdeckt. "Oasch" hat jemand auf die Tafel geschmiert. Und zwar anstelle des Wortes "Volks".

Konkret war dort also zu lesen: "Karl Freiherr von Vogelsang. 1818-1890. Österreichische Oaschpartei" - statt "Österreichische Volkspartei", deren Mitglied Vogelsang war. 

Vogelsang war katholischer Publizist und galt als Vordenker für die christliche Sozialreform.

Ludwig hat sogleich die Reinigung der Tafel bei der MA 7 (Kultur) in Auftrag gegeben. "In dieser Stadt sollen Gedenktafeln, Statuen etc. nicht beschmiert werden. Gleichgültig wem gedacht wird", sagt Ludwig. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.