Fünf Heroin-Händler festgenommen: Drogen im Wert von 45.000 sichergestellt

WIEN: DROGEN SICHERGESTELLT
Foto: APA/LPD WIEN Sichergestelltes Suchtgift im Wert von 45.000 Euro

Männer schmuggelten Suchtmittel von Serbien nach Wien und verkauften sie an Straßenhändler weiter.

Die Wiener Polizei hat nach monatelangen Ermittlungen fünf Heroin-Händler festgenommen. Die Serben waren als Hintermänner tätig, schmuggelten Drogen aus ihrem Heimatland nach Wien und verkauften diese dort an Straßenhändler weiter. In einem Hotel und einer Wohnung stellten die Ermittler 1,5 Kilogramm Heroin mit einem Straßenverkaufswert von 45.000 Euro sicher, berichtete die Polizei am Dienstag.

Seit Juni waren Beamte des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Mitte, Gruppe Primik, den Männern auf der Spur. Die Serben traten als zwei Gruppen in der Heroinszene in Erscheinung. Sie verkauften den Stoff an Straßendealer entlang der U3 von Ottakring bis Simmering - zu genauen Geschäftszeiten.

Drogenverkauf akribisch aufgezeichnet

Zwischen 10.00 und 18.00 Uhr erhielten Dealer das Heroin. "Die Beschuldigten waren sehr akribisch und haben genaue Aufzeichnungen darüber geführt, welche Mengen sie wann und wo verkauft haben", schilderte Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Nur ein Teil der fünf Männer im Alter zwischen 19 und 29 Jahren ist in Österreich gemeldet. Die Drogen haben sie an unterschiedlichen Örtlichkeiten in Wien gebunkert, immer wieder mieteten sie sich auch in Hotels ein.

In einem Hotelzimmer in der Josefstadt und einer angemieteten Wohnung in Margareten stellten die Ermittler nun das bereits zum Verkauf abgepackte Heroin sowie 2,9 Kilogramm Streckmittel sicher. Am 16. und 23. August wurden die Dealer festgenommen. Alle fünf sitzen in Untersuchungshaft.

(apa / dw) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?