© MA 68 Lichtbildstelle

Wien
08/04/2019

Feuer in Favoriten: 20 Bewohner aus Mehrparteienhaus gerettet

Eine Schwangere und ein Kind wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Nach rund 20 Minuten war der Zimmerbrand gelöscht.

von Jürgen Zahrl

Der Zimmerbrand in einem Mehrparteienhaus in der Hofherrgasse in Wien-Favoriten (10. Bezirk) hat Sonntagmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. 20 Personen mussten in Sicherheit gebracht werden. Eine schwangere Frau und ein Kind wurden ins Spital gebracht und mussten medizinisch versorgt werden.

Gegen Mittag war in dem Wohnhaus ein Zimmerbrand ausgebrochen. Rasch breitete sich der starke Rauch über das Stiegenhaus und eine Lüftungsanlage in weitere Wohnungen aus. Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, machten sich mehrere Bewohner an den Fenstern mit Hilferufen und Handzeichen bemerkbar. Mehrere Betroffene hatten auch via Notruf mitgeteilt, dass sie aufgrund des Rauchs in ihren Wohnungen eingeschlossen seien und nicht mehr flüchten könnten.

Atemschutztrupps

Mehrere Atemschutztrupps eilten sofort in das Stiegenhaus, um die Menschen mit Fluchtfiltermasken sicher ins Freie zu bringen. Gleichzeitig kümmerte sich eine Mannschaft um die Brandbekämpfung in der betroffenen Wohnung. Insgesamt 20 Personen, eine Katze und ein Hase wurden aus dem Gebäude gerettet. Nach rund 20 Minuten war der Brand gelöscht.

Als das Feuer ausbrach, befand sich in der betroffenen Wohnung niemand. Die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlungen.