© LPD Wien

Chronik Wien
04/22/2021

Verdächtige Dealer verüben Raub und filmen mit

Der 17-jährige Verdächtige soll die Tat mit seinem Handy gefilmt haben.

Die Polizei veröffentlichte Bilder einer Überwachungskamera, die unmittelbar nach einem Raubversuch am 21. Dezember in Wien-Simmering entstanden sein sollen. Der auf den Fotos erkennbare Jugendliche steht im Verdacht, mit einem zweiten Tatverdächtigen - beide sollen 17 Jahre alt sein - einen Raub begangen zu haben. Das Duo soll einem 38-jährigen Mann Suchtmittel angeboten haben. Nachdem das Opfer abgelehnt hatte, sollen die beiden Tatverdächtigen den Mann in Richtung Rolltreppe verfolgt haben.

Opfer getreten

Oberhalb der Rolltreppe soll einer der beiden Jugendlichen den 38-Jährigen getreten haben, wodurch er zu Sturz kam und seine Medikamentenflasche sowie sein Handy aus der Tasche fielen. Anschließend soll der unbekannte Tatverdächtige mehrmals auf den Mann eingetreten haben. Der 17-Jährige filmte die Tat mit seinem Handy mit. Die Tatverdächtigen sollen anschließend das Handy und die Medikamentenflasche des Opfers geraubt haben und geflüchtet sein.

Alarmierte Polizisten konnten den 17-Jährigen anhalten und vorläufig festnehmen. Der zweite Tatverdächtige konnte unerkannt flüchten. Es konnten Lichtbilder des mutmaßlichen Täters ausgewertet werden. Sachdienliche Hinweise können auch anonym abgegeben werden und werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Ermittlungsbereich Raub, unter der Telefonnummer 01/31310 57210 erbeten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.