Chronik | Wien
15.03.2016

Fahndung nach Raubüberfällen

Ein Unbekannter raubte in Rudolfsheim einem 15-Jährigen Geld. In Penzing überfiel ein Mann zum zweiten Mal eine Boutique.

Nach zwei Raubüberfällen in Wien fahndet die Polizei nun mit Fotos nach den Tätern. Bereits am 24. Jänner bedrohte gegen 14.50 Uhr ein Unbekannter einen 15-Jährigen in einer Shoppingpassage in Wien-Rudolfsheim und forderte Bargeld. Der Mann muss sein Opfer beobachtet haben, denn der Bursche hatte zuvor an einem Bankomaten Bargeld behoben. Aus Angst von dem Räuber verletzt zu werden, gab er dem Unbekannten das Geld. Dieser konnte unerkannt entkommen. Bisherige Ermittlungen brachten die Polizei nicht auf seine Spur, daher wird nun ein Bild veröffentlicht. Hinweise (auch vertraulich) an das LKA Wien unter 01/31310-33800.

In Penzing überfiel am 9. Februar ein Unbekannter bereits zum zweiten Mal eine Boutique. Der Mann forderte von der Angestellten Bargeld. Die verängstigte Frau erkannte den Mann wieder. Er hatte das Geschäft am 10. Dezember 2015 schon einmal überfallen. Damals zwang er die Frau mit vorgehaltener Schusswaffe, ihm das Geld aus der Kassa auszuhändigen. In beiden Fällen konnte der Mann unerkannt erkommen. Nun hofft die Polizei, dass der Unbekannte auf den Überwachungsfotos erkannt wird. Hinweise: 01/31310-25100 .