© LPD Wien

Chronik Wien
12/09/2020

Fahndung: Mehrere Männer bedrohen Opfer mit Schusswaffe

Einer der Männer schlug mit der Waffe auf einen 28-jährigen ein. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am 22. Oktober kam es gegen 13 Uhr in der Ungargasse in Wien-Landstraße zu einem Angriff auf einen 28-Jährigen. Die Polizei konnte nun Bilder einer Überwachungskamera sichern, auf denen die vier mutmaßlichen Täter zu sehen sind. Sie sollen den 28- jährigen in dessen Werkstadt angegriffen haben. Einer der Verdächtigen hatte eine Schusswaffe dabei, mit der er mehrmals auf das Opfer einschlug und es mit dem Umbringen bedrohte. Auch die anderen Männer sollen den 28-Jährigen geschlagen und getreten haben.

Dem Angriff war zwei Monate zuvor laut derzeitigem Ermittlungsstand ein Streit über einen höheren Bargeldbetrag zwischen dem Opfer und einer Frau vorausgegangen. Nach der Tat flüchteten die Verdächtigen in einem schwarzen Auto vom Tatort.

Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der Bilder. Zeugen, denen die Tatverdächtigen vor, während oder nach der Flucht aufgefallen sind, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise (auch anonym) werden an die Polizeiinspektion Wien-Mitte, unter der Telefonnummer 01/31310/58327 erbeten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.