Die trauernde Fangemeinde kann am 22. und 23. Jänner ein letztes Mal „Merci“ zu Udo Jürgens sagen.

© KURIER/Rainer Eckharter

Trauerfeier
01/08/2015

Ein letztes Mal „Merci“ sagen

In zwei Wochen können Udo Jürgens’ Fans im Rathaus Abschied nehmen

von Birgit Seiser

Endlich ist der Termin fix und Fans und Freunde können sich darauf vorbereiten, ihrem Idol Udo Jürgens ein letztes Mal die Ehre zu erweisen. Am 22. und 23. Jänner wird die Urne des verstorbenen Entertainers bei der Volkshalle des Wiener Rathauses aufgebahrt. Ab 11 Uhr wird es dann möglich sein, sich auch in das Kondolenzbuch einzutragen.

Bevor aber die breite Öffentlichkeit von der österreichischen Musiklegende Abschied nimmt, lädt Jürgens’ Familie zuvor noch enge Freunde und Vertreter der Politik zu einer Trauerfeier ins Rathaus ein. „Wer auf der Gästeliste steht, entscheidet einzig und allein die Familie. Vonseiten des Managements werden keine Einladungen ausgesprochen“, erklärte Jürgens-Sprecher Thomas Weber dem KURIER.

Nach den zwei Tagen im Rathaus wird Jürgens’ Urne in Wien verbleiben, wo der Musiker schließlich in einem Ehrengrab am Zentralfriedhof beigesetzt wird. „Damit kommt die Stadt dem testamentarisch verfügten Wunsch des Sängers nach. Es ist eine Ehre, dass dieser große Künstler in der Musikstadt Wien seine letzte Ruhe finden wird“, sagte Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Anders als erste Spekulationen vermuten ließen, findet die eigentliche Beisetzung des Entertainers nur im engsten Familienkreis statt. Die Beerdigung soll im erst im Frühling stattfinden.

Bruder gestaltet Grab

Neben Persönlichkeiten wie Joe Zawinul, Fritz Muliar, Maria Lassnig und Hedy Lamarr wird Jürgens in der Gruppe 33 G am Tor Zwei des Zentralfriedhofs ein Grab erhalten. Die lange Zeitspanne bis zum Begräbnis begründet Jürgens-Sprecher Thomas Weber so: „Udos Bruder Manfred ist Maler und macht sich gerade Gedanken darüber, wie die Grabstätte gestaltet werden kann, um ihm ein Denkmal zu setzen.“

Bevor die Urne nach Wien überstellt wird, können auch Fans im Ausland Abschied nehmen. Nächstes Wochenende wird im Zürcher Theater eine Gedenkstätte eingerichtet. Die Deutschen können des Entertainers am 19. und 20. Jänner im Berliner Rathaus gedenken.

In Wien eröffnet die Volkshalle des Rathauses am 22. Jänner nach der Trauerfeier von 11 bis 18 Uhr ihre Pforten. Am 23. Jänner kann man sich dann von 8.30 bis 18 Uhr von Udo Jürgens verabschieden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.