© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Wien
05/27/2021

Ein Karussell, das vom Kaiser eröffnet wurde

Im Böhmischen Prater dreht sich das älteste Holzkarussell Europas - seit 1890.

von Bernhard Ichner

Im Wurstelprater erfreuen zwar einige bekannte Fahrgeschäfte schon seit Jahrzehnten die Besucher. Gegen eine Attraktion im Böhmischen Prater sind sie aber alle vergleichsweise jung: Im geschichtsträchtigen kleinen Vergnügungspark am Laaer Berg dreht das älteste Holzkarussell Europas seine Runden.

Seit 1890, als Kaiser Franz Joseph der Eröffnung des Karussells beigewohnt haben soll, galoppieren Rosi, Hans und die anderen altehrwürdigen Rösser unermüdlich im Kreis.

Für 2,50 Euro setzen sich die handgeschnitzten Schimmel und die später dazugekommenen Fahrzeuge – eine Bim, ein Motorrad und ein Feuerwehrwagen – in Bewegung. Seit 1986 sogar unter Denkmalschutz.

Filmdrehs

Entsprechend beliebt ist das historische Holzkarussell als Kulisse. Wolfgang Ambros nahm hier mit den Seern ebenso ein Musikvideo auf wie Christoph & Lollo und Petsch Moser. Ex-Kinderstar Kurti Elsasser („La Montanara“) widmete der Institution das Lied „Dreh dich Ringelspiel“. Die Schauspieler Juergen Maurer und Franziska Weisz drehten hier den ORF-Krimi „Südpol“. Und auch Entertainer Peter Rapp ließ sich mit den Holzpferden ablichten.

Seit 2016 gehört das Karussell Unternehmer Ernst Hrabalek – der es Vorbesitzer Karl Mayer nach einem KURIER-Bericht abkaufte. Und auch im neuen „Hutschn Bräu“, das er vis-a-vis eröffnet, ist seine Vorliebe für nostalgische Fahrgeschäfte nicht zu übersehen: Dort steht ein Ringelspiel von 1903.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.