Chronik | Wien
09.11.2018

Michael Ludwig und die Wiederkehr des Herzerlbaums

Der Wiener Bürgermeister hängte die Deko-Elemente höchstpersönlich an den Baum beim Rathaus.

Er inspirierte Verliebte von Jahr zu Jahr in der Vorweihnachtszeit, ein Paar ließ sich gar unter ihm trauen: Der Herzerlbaum am Christkindlmarkt am Rathausplatz ist zurück.
In den vergangenen zwei Jahren mussten die Besucher von Wiens größtem Weihnachtsmarkt auf das beliebte Deko-Element verzichten. Grund dafür war ein Rechtsstreit. Die Agentur, die rund 30 Jahre lang für die Deko zuständig war,  verlor den Auftrag.  Die Stadt wollte die Herzen  weiter nutzen, die Werbeagentur fühlte sich aber ihres geistigen Eigentums beraubt, baute   den Baum ab und lagerte die Herzerl auf eigene Faust ein. Das war der Auslöser für den Rechtsstreit.

Streit beigelegt

Die Stadt Wien klagte die Kreativen, was im Oktober 2017 mit einem Vergleich endete. Die Stadt hatte nun zwar  die Herzerl zurück, durfte sie aber nicht aufhängen,  weil es immer noch  die Frage der Nutzungsrechte gab. So verstaubten die Herzerl für rund 80.000 Euro Miete pro Jahr in einer Lagerhalle der Stadt auf dem Nordwestbahnhof-Areal im 20. Bezirk.
Doch nun kam die Wende: Laut dem Büro des Wiener Bürgermeisters Michael Ludwig (SPÖ) wurde der Rechtsstreit endlich beileget. Der Herzerlbaum ist zurück. „Die Wirtschaftsagentur hat die Klage gegen die Werbeagentur zurückgezogen, weswegen der Streit beigelegt werden konnte“, sagte ein Mitarbeiter des Bürgermeisters.  Die Agentur war für den KURIER am Freitag nicht zu erreichen. Geld sei laut dem Bürgermeisterbüro allerdings keines geflossen.

Ludwig als Monteur

Um die Wiederkehr des Herzerlbaums zu feiern, ließ es sich der Wiener Bürgermeister nicht nehmen, eines der Herzen selbst an den  Baum zu hängen – in luftiger Höhe. Mittels Kran ging es mehrere Meter hoch zu einem Ast. Ludwig montierte das Licht sachgemäß samt Verkabelung. Er selbst sei immer ein Fan des Baums gewesen und sehr froh, dass er nun wieder den Adventzauber rund um den Christkindlmarkt ziert.


Der Bürgermeister erklärte Wien diese Woche zur Weihnachtshauptstadt Europas. Die Vorbereitungen der Standler am Rathausplatz laufen bereits auf Hochtouren. Am 16. November wird der Advent in der Bundeshauptstadt  offiziell eröffnet. Rund acht Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Wiener Weihnachtsmärkte. Vor allem Touristen lieben den Advent in Wien. Die Nächtigungen stiegen in zehn Jahren um 60 Prozent.