© PhilippLipiarski/© Philipp Lipiarski / www.goodl

Chronik Wien
09/05/2020

Clubszene: Die "Praterstrasse" startet ihren zweiten Versuch

Die Bar im ehemaligen ATV-Gebäude wagt nach dem Lockdown einen zweiten Anlauf. Offizieller Start ist am Mittwoch.

Nur wenige Tage nach der Eröffnung musste die „Praterstrasse“ im März dieses Jahres wieder zusperren. Der Spaßverderber: Das Coronavirus und der damit einhergehende Lockdown. Das Virus ist ein halbes Jahr zwar immer noch aktiv und in der Stadt, aber die Situation ist jetzt eine andere – auch wenn in Wien die Corona-Ampel seit Freitag gelb leuchtet.

Mit einem speziell für die Bar entwickelten Sicherheitskonzept und einer offenen Fassade wird die Bar diese Woche zum zweiten Mal eröffnen - vorerst nur mit einem eingeschränkten Bar-Betrieb von Mittwoch bis Samstag.

Geöffnet ist Mittwoch und Donnerstag ab 18 Uhr, Freitag und Samstag ab 16 Uhr. Schluss ist - laut Sperrstundenregel des Bundes - um 1 Uhr Früh.

Das Konzept

Die "Praterstrasse" im ehemaligen ATV-Gebäude in Wien wurde eineinhalb Jahre geplant und umgebaut, mit viel Design versehen und als Kaffee, Kunstraum, Lounge, Bar und Nacht-Location konzipiert.

Echter Club-Betrieb ist corona-bedingt weiterhin nicht möglich, aber dem Barbetrieb steht ab sofort nichts mehr im Weg - sofern man sich an die Regeln hält: Wird der Mindestabstand von einem Meter unterschritten, gilt Schutzmaskenpflicht. 

Es gibt eine feine Cocktail-Karte sowie selektierte biodynamische (eine besondere Form der Bio-Produktion, Anm.) Weine. Zusätzlich setzt man auf frisch gemischte alkoholfreie Cocktails.

Erlaubt sind 200 Personen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare