© Deutsch Gerhard

Chronik | Wien
06/18/2019

Brand im Polizeianhaltezentrum Rossauer Lände

Ein Schubhäftling wird verdächtigt, im Polizeianhaltezentrum Rossauer Lände ein Feuer gelegt zu haben.

Ein 35-jähriger Afghane, der sich derzeit in Schubhaft befindet, soll die Matratze in seiner Zelle in Brand gesetzt haben. Zwei weitere Häftlinge derselben Zelle waren zu dem Zeitpunkt nicht anwesend.

Der Brand wurde rasch entdeckt und durch die Wiener Berufsfeuerwehr gelöscht. Es wurden keine Personen verletzt, jedoch entstand in der betroffenen Zelle ein Sachschaden. Derzeit wird das Gebäude durchlüftet.