Wiener Polizei vereitelte Betrug

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
07/09/2022

Betrunkener Wiener attackierte seine Freundin mit einer Schere

31-Jährige konnte aus der Wohnung in Liesing flüchten und Hilfe holen.

Eine Frau soll Freitagnacht von ihrem stark alkoholisierten  Lebensgefährten, 40,  geschlagen und mit einer Schere bedroht worden sein. Die 31-Jährige flüchtete aus der Wohnung in Wien-Liesing und alarmierte die Polizei. Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing nahmen den Verdächtigen mit Unterstützung der WEGA in der Wohnung fest. Die Polizisten sprachen gegen den Wiener weiters ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waf-fenverbot aus.

Aus diesem Anlass erinnert die Exekutive daran, Ansprechpartner für "jedes Opfer von Gewalt" zu  und über den  Polizei-Notruf (133)  jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar zu sein. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt.


Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare