Internationale Terror-Übung in Wien

© Kurier / Jeff Mangione

Chronik Wien
10/01/2020

Bank in Wien-Floridsdorf überfallen, Täter flüchtig

Die Polizei fahndet nach dem mit einer Schusswaffe bewaffneten Mann. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt.

von Konstantin Auer

Am Donnerstagvormittag soll ein Mann mit einer silbernen Pistole in eine Filiale der Volksbank in der Brünner Straße in Wien-Floridsdorf gekommen sein. Gekleidet war er laut Polizei in einer schwarzen Lederjacke und blauen Jeans, außerdem soll er Mund-Nasen-Schutz und Schuhe von Nike mit einer rot-weißen Aufschrift getragen haben.

"Höflicher" Bankräuber

"Höflich und in akzentfreiem Deutsch" soll er laut Polzei einen Bankangestellten bedroht haben - aus der Kassa nahm er einen Betrag in noch unbekannter Höhe und flüchtete in Richtung Wannemachergasse. Andere Kunden oder Mitarbeiter dürften den bewaffneten Überfall gar nicht mitbekommen haben, so ruhig soll der Verdächtige laut Polizei gesprochen haben.

Die Fahndung war gegen Mittag noch im Gange. Auch ein Polzeihubschrauber kreist über Floridsdorf. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.