© Stadt Wien | Feuerwehr

Chronik Wien
10/11/2020

Auto in Hernals gegen Bim geschleudert: Frau musste befreit werden

Der Wagen wurde gegen die Straßenbahn geschleudert. Drei Insassen mussten ins Krankenhaus.

Die Beifahrerin eines Autos ist Samstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Hernalser Hauptstraße im gleichnamigen Bezirk schwer verletzt worden. Das Fahrzeug, das von ihrem 29-jährigen Ehemann gelenkt wurde, krachte zuerst in ein anderes Fahrzeug und wurde dann in eine Straßenbahn geschleudert. Die 32-Jährige wurde im Pkw eingeklemmt und musste mit einem hydraulischem Rettungsgerät befreit werden, berichtete die Berufsfeuerwehr am Sonntag.

Die Frau erlitt laut Berufsrettung mehrere Brüche, ihr Mann konnte sich mit Prellungen und Abschürfungen noch selbst aus dem Wagen befreien. Das zweijährige Kind des Paares, das auf der Rückbank saß, erlitt ebenfalls nur leichte Verletzungen. Alle drei wurde jedoch ins Krankenhaus gebracht.

Die Insassen des anderen Autos sowie der Fahrer und die Passagiere der Straßenbahn blieben unverletzt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, um die Fahrzeuge zu bergen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.