© lassedesignen - Fotolia / Fotolia/Lassedesignen

Chronik Wien
06/18/2019

Angebliche Installateure wollten 86-jährigen Mann ausrauben

Der betagte Mann schöpfte Verdacht und stürzte vermutlich aufgrund der Stresssituation. Er verletzte sich leicht am Kopf.

Sie seien Installateure und hätten schon öfter in dem Haus gearbeitet, gaben zwei Tatverdächtige gegenüber eines 86-Jährigen in Wien-Währing an. Der Mann ließ die vermeintlichen Installateure daraufhin in sein Haus, welches diese umgehend durchsuchten. Da es dem Mann dann doch seltsam vorkam, bat er die angeblichen Arbeiter, sein Haus zu verlassen.

Bei Sturz verletzt

Offenbar wegen der Stresssituation kam er ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und zog sich leichte Verletzungen im Kopfbereich zu. Schließlich gab er den mutmaßlichen Betrügern 100 Euro, woraufhin diese das Haus verließen und flüchteten.

Der 86-Jährige verständigte seine Tochter und die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Gersthofer Straße konnten die beiden Tatverdächtigen im Zuge der Sofortfahndung anhalten und festnehmen. Das Opfer erkannte die beiden Festgenommenen eindeutig wieder.