© LPD Wien

Chronik Wien
01/13/2021

97,5 Gramm Kokain dabei: Verdächtiger attackiert Polizisten mit Krücke

Der Mann soll die Krücke vorher von einem Passanten entwendet haben. Er wurde unter heftigem Widerstand festgenommen.

Am Dienstagvormittag musste die Polizei in die Marbodgasse in Wien-Donaustadt ausrücken, weil dort ein 19-Jähriger einem 67-Jährigem seine Krücke weggenommen und danach damit auf den Mann eingeschlagen haben soll. 

Der 67-Jährige war dem jungen Mann zuvor zur Hilfe geeilt, weil dieser von einer Bank gefallen sein soll und am ganzen Körper gezuckt haben soll, wie die Polizei berichtet. Plötzlich soll der junge Serbe aber wieder aufgestanden sein. Passanten beobachteten die Attacke und riefen die Polizei. 

Verdächtiger hatte Kokain dabei

In der Nähe des Tatorts wollten die Polizisten den Verdächtigen schließlich anhalten, woraufhin dieser die Krücke auf einen Polizisten geworfen haben soll. Der Mann soll sich außerdem gegen die Festnahme gewehrt haben - die Exekutive musste Pfefferspray einsetzen. Zwei Polizisten und der Verdächtige wurden verletzt. 

Die Berufsrettung versorgte die Beamten, den 67-Jährigen und den 19-Jährigen. Bei dem jungen Erwachsenen fanden die Polizisten 97,5 Gramm Kokain. Die weiteren Hintergründe der Tat sind laut Polizei noch unklar. Der Tatverdächtige befindet sich in einer Justizanstalt.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.