Wohnungseinbruch

© APA/dpa/Silas Stein / Silas Stein

Chronik Wien
10/17/2021

83-Jährige zwickte Finger von Einbrecher in der Wohnungstür ein

Ein Kettenschloss verhinderte das Eindringen des 22-jährigen Einbrechers, der nicht mit der Gegenwehr der Pensionistin rechnete.

Mit dieser Reaktion hat ein Einbrecher in Wien-Penzing wohl nicht gerechnet: Als der 22-Jährige am Samstagnachmittag im Bereich der Linzer Straße in die Wohnung einer Pensionistin eindringen wollte, zwickte ihm die 83-Jährige einen Finger zwischen Tür und Rahmen ein. Den Versuch des Mannes, die Eingangstür aufzudrücken, hatte zuvor ein Kettenschloss verhindert. Der Täter flüchtete zunächst, wurde aber festgenommen, berichtete die Polizei.

Von der Frau alarmierte Gesetzeshüter trafen den Verdächtigen im Stiegenhaus an und brachten ihn in eine Inspektion. Dort wurde der 22-Jährige zunehmend aggressiver. Er „versuchte einen Polizisten mit einem Kopfstoß zu attackieren“, hieß es im Bericht. Der Mann befand sich am Sonntag in polizeilicher Anhaltung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.