Von 14 Festnahmen erfolgten vier in Österreich

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
09/05/2021

17-Jähriger verletzte bei Fluchtversuch mehrere Polizeibeamte

Zivile Polizisten wollten eine Gruppe Jugendlicher kontrollieren. Dabei eskalierte die Lage. Ein amtsbekannter Serbe rastete aus.

Im Zuge einer Schwerpunktaktion zur Bekämpfung strafrechtlicher Delikte wurden zivile Polizisten am Wochenende in der Inneren Stadt auf eine verdächtige Gruppe Jugendlicher aufmerksam. Die jungen Männer schrien nachts lautstark herum und pöbelten Passanten an. Zur Überprüfung der Gruppe gaben sich die Beamten mittels Dienstausweis als Polizisten zu erkennen und forderten die Jugendlichen auf, sich zu legitimieren.

Einer von ihnen täuschte die Suche nach seinem Ausweis in seinem Rucksack vor und rannte plötzlich los um vor den Beamten zu flüchten. Der Verdächtige rammte dabei mehrere Polizisten und konnte erst unter Anwendung von erheblicher Körperkraft angehalten werden. Im Zuge der Festnahme des jungen, wegen diverser strafrechtlicher Delikte bereits amtsbekannten 17-jährigen serbischen Staatsbürger versammelten sich zahlreiche andere junge Männer und verhielten sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv.

Erst durch das Einschreiten weiterer Polizisten konnte die Lage beruhigt werden. Bei der Amtshandlung wurde ein Polizist im Schulterbereich, der andere am Bein verletzt. Sie mussten in einem Spital behandelt werden und konnten ihren Dienst nicht weiter fortsetzen. Einen Grund seiner Flucht gab der Beschuldigte bislang nicht an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.