Chronik | Welt
10.07.2017

Was ist ein Kilo? Forscher suchen Neudefinition

Das Ur-Kilogramm in Paris verliert an Masse, Forscher suchen nach einer Neudefinition.

Auf der Generalkonferenz für Maß und Gewicht im kommenden Jahr soll eine neue, international gültige Definition des Kilogramms verabschiedet werden. Derzeit gilt als Referenzgröße das sogenannte Ur-Kilogramm - ein Metallstück, das streng gesichert in Paris steht. Allerdings verliert das Pariser Kilo ganz allmählich an Masse.

Deutsche Forscher der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig haben nun ihre wesentlichen Experimente für diese Neudefinition abgeschlossen. Mit ihrer Methode bestimmen sie vereinfacht gesagt, aus wie vielen Atomen eine spezielle Siliziumkugel besteht. Wenn sie diese Anzahl und die Masse der Kugel kennen, haben sie zugleich die Masse eines Atoms bestimmt. Ein Kilogramm definieren sie dann als das Gewicht einer bestimmten Anzahl von Siliziumatomen.

Neben dieser Methode gilt die sogenannte Watt-Waage als geeigneter Weg, um das Kilo zu bestimmen. Das komplizierte Messinstrument basiert auf britischen, US-amerikanischen und kanadischen Arbeiten. Einem PTB-Sprecher zufolge ist wahrscheinlich, dass die Watt-Waage und das Rechenmodell der Braunschweiger gemeinsam das Ur-Kilogramm ablösen. Staaten könnten dann wählen, mit welcher Methode sie ein Kilogramm bestimmen. Die Neudefinition des Kilogramms ist für Forscher wichtig, für Konsumenten ändert sich nichts.