Verschwörungs­the­o­rien rund um 9/11

Pentagon, 11. 9. 2001: Die massive Zerstörung ist für Verschwörungsfans nicht das Resultat eines Flugzeugabsturzes. Das Gebäude soll mit (US-)Raketen beschossen worden sein.
Foto: AP

Wirre "Wahrheiten": Weltweit zweifeln Menschen an der offiziellen Darstellung des 11. September 2001. Sie glauben an eine US-Täterschaft.

Die Anschläge von 9/11 wurden von El Kaida geplant und durchgeführt - das gilt als gesichert. Eine Gruppe von Menschen will das aber weiter nicht glauben: die Verschwörungstheoretiker. In Internetforen diskutieren sie die "wahren" Hintergründe der Tat. Tenor: Die Anschläge wurden von den USA geduldet oder gar inszeniert, um einen Vorwand für den Einmarsch in ölreiche Staaten und die Festigung ihrer Vormacht zu haben.
Scheinbare Ungereimtheiten beim Ablauf von 9/11 und den Ermittlungen dienen dabei als Belege. Alles, was nicht in das Bild passt, wird laut dem Publizisten Tobias Jaecker unterschlagen oder als weitere Propaganda abgetan. "Verschwörungstheorien geben das Gefühl, Zusammenhänge zu durchschauen." Der KURIER präsentiert die fünf wichtigsten Theorien über eine 9/11-Verwicklung der USA - oder, wie deren Verfechter sagen würden: Beweise.

"Beweis" 1 US-Präsident Bush wirkte ungerührt, als er von den Angriffen erfuhr - weil er vorher davon wusste?

"Beweis" 2 Der Einschlag der Jets in das World Trade Center hätte nie ausgereicht, um es einstürzen zu lassen. Es mussten Sprengsätze versteckt worden sein, vielleicht sogar kleine Atombomben?

"Beweis" 3 Auch die Schäden am Pentagon seien nicht durch ein Flugzeug zu erklären. Zweifler vermuten entgegen Dutzender Zeugenberichte Raketenbeschuss.

"Beweis" 4 Der 2004 vorgelegte Bericht einer von Bush eingerichteten Untersuchungskommission, der für die Skeptiker allein der Vertuschung dient.

"Beweis" 5 Bin Ladens Tötung durch eine US-Einheit im Mai. Diese habe nur einen Zweck gehabt: die "9/11-Lüge" aufrechtzuerhalten. Sollte er hinter den Anschlägen gestanden haben, dann mit der CIA, deren Agent er gewesen sei. Andere halten die El Kaida und auch Bin Laden für eine Erfindung. Videos von ihm seien - wie die Mondlandung 1969 - Fälschungen.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?