© screenshot

Declassified
03/16/2017

USA veröffentlichen Videos von 210 Atomtests

Die Aufnahmen sind nun auf Youtube zu sehen.

Über eine Zeitspanne von zwanzig Jahren haben die USA nach dem Zweiten Weltkrieg 210 Atomtests durchgeführt - und gefilmt. Die Filmrollen unterliegen nun nicht mehr der Geheimhaltung, geschätzte zehntausend Aufnahmen von nuklearen Explosionen existieren, rund 500 wurden bislang analysiert. Über 60 davon wurden vom Lawrence Livermore National Laboratory in einer Playlist auf Youtube hochgeladen.

Gerade rechtzeitig, erzählte Greg Spriggs dem TV-Sender CNN, weil sie schon kurz vor dem Zerfallen waren und bereits nach Essig gerochen hätten. Die Filme lagerten in geheimen Bunkern und werden nun zusammengetragen und "wir haben bereits jetzt viel über die Explosionen gelernt", sagt Spriggs. "Es ist wirklich unvorstellbar, wie viel Energie freigesetzt wird, wir müssen hoffen, dass wir nie wieder eine Atomwaffe einsetzen müssen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.