A UPS cargo plane lies on a hill at Birmingham-Shuttlesworth International Airport after crashing on approach, Wednesday, Aug. 14, 2013, in Birmingham, Ala. Toni Herrera-Bast, a spokeswoman for Birmingham's airport authority, says there are no homes in the immediate area of the crash. (AP Photo/Butch Dill)

© Deleted - 1063440

USA
08/14/2013

Frachtflugzeug in Alabama gestürzt

Der Pilot und sein Copilot kamen dabei ums Leben. Die Absturzursache ist noch unklar.

Beim Absturz eines Frachtflugzeugs im US-Staat Alabama sind am Mittwoch der Pilot und der Co-Pilot ums Leben gekommen. Das bestätigte der Bürgermeister der Stadt Birmingham dem Lokalsender WVTM. Die Airbus-Maschine stürzte beim Anflug auf den Flughafen auf ein Feld, zerbrach in zwei Teile und ging in Flammen auf. Sie befand sich Behördenangaben zufolge auf dem Weg von Louisville (Kentucky) nach Birmingham, als sie in der Nähe des Flughafens aufschlug.

"Es ist ein grauenvoller Anblick", sagte die Sprecherin der zuständigen Flughafenbehörde dem Sender. Pakete und Trümmer seien über das Feld verteilt. Wie es zu dem Absturz kommen konnte, blieb zunächst unklar. Anrainer hörten Medienberichten zufolge einen lauten Knall und mehrere Explosionen. Feuerwehrleute kämpften nach dem Absturz gegen die hohen Flammen an.

Die Maschine beschädigte mehrere Bäume und Stromleitungen, weshalb bei rund 70 Menschen der Strom ausfiel, wie WVTM berichtete. Die umliegenden Straßen mussten abgesperrt werden, Gebäude wurden bei dem Absturz jedoch nicht getroffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.