Jackpot: 20 Stahlarbeiter gewinnen 406 Millionen

Alle Geldsorgen sind sie los: Amy O'Neal (Mitte) jubelt © Bild: AP/Lacy Atkins

Die "Tennessee 20" möchten Bedürftigen helfen.

"Ich habe einfach angefangen zu kreischen. Ich dachte, es wäre ein Traum", sagte Amy O’Neal, die das Glückslos in einer Trafik in der Ortschaft Lafayette für die Gruppe gekauft hatte. Die 20-köpfige Tippgemeinschaft von Stahlarbeitern aus Tennessee hat einen Jackpot von stolzen 421 Millionen US-Dollar (rund 406 Mio. Euro) geknackt.

Die Gruppe nennt sich die " Tennessee 20" und investiert seit acht Jahren wöchentlich 120 Dollar in die Powerball-Lotterie. Die " Tennessee 20" sind alle in einer Stahlfabrik beschäftigt und wollen das auch bleiben.

Die Spieler haben sich offensichtlich für die Sofortauszahlung entschieden, was "nur noch" 254 Millionen Dollar oder 12,7 Millionen für jeden Spieler bringt.

Alle sind fest entschlossen, mit dem Geld Bedürftigen zu helfen. Viele könnten aber nun auch einfach ihre Rechnungen bezahlen. "Das sind alles Leute mit einem goldenen Herzen", sagte Steve Huffmann, einer der Spieler. "Und wenn jetzt ein Warnlicht in meinem Auto angeht, muss mich das gar nicht mehr um den Schlaf bringen", sagte er. Das Leben wird ein bisschen leichter.

( kurier.at ) Erstellt am 01.12.2016