Das Bergwerk liegt in der Provinz Golestan

© APA/AFP/TASNIM NEWS/MOSTAFA HASSANZADEH

Iran
05/04/2017

Iran: 21 Tote nach Explosion in Kohlebergwerk

Laut Agenturberichten handelt es sich bei den Toten offenbar um Arbeiter, die zur Rettung ihrer Kollegen in den Stollen gestiegen waren.

Bei einer Explosion in einem nordiranischen Kohlebergwerk sind am Mittwoch mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Dies berichteten iranische Medien am Abend. "21 Leichen von getöteten Arbeitern wurden aus der Mine geborgen", sagte ein Behördenvertreter in der Provinz Golestan der Agentur Tasnim. "Bisher gibt es 69 Verletzte."

Demnach handelt es sich bei den Toten nicht um die zuvor nach einer Grubenexplosion verschütteten Kumpel, sondern um andere Arbeiter, die zur Rettung ihrer Kollegen in den Stollen gestiegen waren. Die Explosion hatte sich um 12.45 Uhr Ortszeit (09.45 Uhr MESZ) ereignet. Die Ursache war zunächst unklar.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.