© Deutsch Gerhard

Chronik Welt
05/02/2018

Hunderte Missbrauchsfälle bei Zeugen Jehovas in den Niederlanden

Opferorganisation: "Missbrauch bei den Zeugen Jehovas ein weltweites Problem."

Hunderte Missbrauchsfälle bei den Zeugen Jehovas in den Niederlanden hat die Organisation "Reclaimed Voices" nach eigenen Angaben verzeichnet. Das bestätigte der Vorsitzende der Organisation, Raymond Hintjes, der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) laut Kathpress am Mittwoch. Er wolle nun zur Aufklärung der Fälle beitragen.

"Reclaimed Voices" wurde im November 2017 gegründet, um sich dieses Themas anzunehmen. Seitdem seien Meldungen über 276 Fälle von Missbrauch bei der Glaubensgemeinschaft eingegangen. Etliche der Taten lägen viele Jahre zurück.

"Missbrauch bei den Zeugen Jehovas ist ein weltweites Problem", sagte Hintjes. Er wundere sich, warum das Thema in Deutschland noch nicht aufgegriffen worden sei. In den vergangenen Wochen gab es auch in Norwegen und Großbritannien Berichte über Missbrauchsfälle in der Religionsgruppe.

Der niederländische Justizminister Sander Dekker hatte den Vorstand der Zeugen Jehovas vor einigen Monaten aufgefordert, sich mit Missbrauchsopfern zu treffen. Dies ist nach Angaben von Opfervertretern bisher nicht geschehen. Für Freitag ist laut Hintjes ein Treffen zwischen "Reclaimed Voices" und dem Justizminister geplant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.