Chronik | Welt
23.10.2017

Hongkong: Frau auf Bahngleise gestoßen

Der Vorfall wurde auf einer Überwachungskamera aufgenommen, der Täter wenig später festgenommen.

Wie channelnewsasia.com am Sonntag berichtete, wurde in Hongkong ein Mann festgenommen, der in der Stadt Yuen Long eine Frau auf die Gleise gestoßen hatte. Der Vorfall wurde auf einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Auf dem Video, das sich in den sozialen Medien verbreitete, ist eine Frau zu sehen, die am Rand des Bahnhofs steht. Ein Mann marschiert hinter ihr vorbei, stößt sie plötzlich auf die Gleise.

Glücklicherweise fuhren zu diesem Zeitpunkt keine Züge in die Station ein, die Frau konnte rechtzeitig gerettet werden. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, erlitt eine Verletzung im Gesicht. Der Verdächtige wurde wenig später in der Nähe der Station festgenommen. Es handelt sich um einen 56 Jahre alten Mann. Über das Motiv war jedoch nichts bekannt.