(Symbolbild)

© Deleted - 1005297

Philippinen
10/13/2016

Drei Südkoreaner auf den Philippinen erschossen

Zwei der Opfer waren laut Medienberichten gefesselt. Hintergründe noch unklar.

Auf der größten philippinischen Insel Luzon sind auf einem Zuckerrohrfeld die Leichen von drei erschossenen Südkoreanern gefunden worden. Die zwei Männer und eine Frau im Alter von mehr als 40 Jahren hätten Schusswunden an den Köpfen, teilte das Außenministerium in Seoul am Donnerstag mit.

Die genauen Umstände des Todes der drei Menschen in der kleinen Stadt Bacolor waren zunächst unklar. Auch ob es sich um Touristen handelte, war zunächst nicht bekannt. Eines der Opfer war Berichten südkoreanischer Medien zufolge an den Füßen, ein anderes an den Händen gefesselt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.