Stargeiger David Garrett, 35, wehrt sich und offenbart sich zugleich

© KURIER/Rainer Eckharter

Nach Sexskandal
06/14/2016

Das einsame Geigerleben von David Garrett

Frauen, die ihn verteidigen wollen, schaden ihm.

von Susanne Bobek

Manchmal möchte man dem 35-jährigen Star-Geiger David Garrett wünschen, er möge schweigen und keine Interviews mehr geben. Denn nach der Anzeige seiner Ex-Freundin, die in New York ein Escort-Girl und eine Darstellerin in Pornofilmen war, offenbart er immer mehr Details aus einem Künstlerleben, das privat offenbar aus dem Ruder gelaufen ist.

Ashley Youdan klagt Garrett wegen Körperverletzung und abseitiger Sexpraktiken auf zwölf Millionen Dollar.

Seine Ex-Freundin Bianca D. und andere verteidigen ihn mit Liebe zum privaten Detail. Bianca D. etwa sagt: "Als Davids Freundin (April 2014 bis Juli 2015) kann ich sicher sagen, dass er, in unserer gesamten Beziehung, niemals auch nur annähernd gewalttätig mir gegenüber wurde. Natürlich gab es Differenzen aufgrund der Dreiecksbeziehung mit Ashley Youdan zwischen uns, jedoch hat er mir nie körperliche Gewalt angetan ... David mag menschlich, wie wir alle, so manches Defizit haben, Gewalt an Frauen hat und wird er niemals ausüben."

Auf Star gedrillt

Garretts eigene Geschichte geht ungefähr so: Armes Kind wird von den Eltern in Aachen zum Geiger gedrillt. Schwerste Kinderarbeit, schwere Jugend, ohne Freunde, ohne Beziehungen. Ein Auftritt mit 40 Grad Fieber in Indien, da war er 16 Jahre alt und spielte Beethoven. Mit 18 floh er vor den strengen Eltern nach New York. Zur Klassik kamen dann auch AC/DC, Crossover von Zubin Mehta zu Florian Silbereisen.

Keine Freunde

200 Tage im Jahr unterwegs von Auftritt zu Auftritt, da geht alles Private flöten. Deshalb sucht er sich an freien Abenden ein Escort-Girl und schaut, was kommt. Das tun andere Musiker auch. Für das ehemalige Wunderkind an der Geige war eine Pornodarstellerin etwas ganz Besonderes. Auch eine Art späte Rache an den konservativen Eltern. Im Welt-am-Sonntag-Interview wurde Garrett mit der Tatsache konfrontiert, das es bei Amazon eine Aufblas-Sexpuppe gibt, die genauso aussieht wie seine Ex-Freundin Ashley Youdan. "Das wusste ich gar nicht", sagt Garrett.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.