Das offizielle Weihnachtsfoto der norwegischen Königsfamilie: Haakon, Mette Marit, Harald, Sonia und die Kinder

© APA/AFP/NTB Scanpix/LISE ASERUD

Wie sie feiern
12/22/2016

Auch die Royals wollen Ruhe haben

Meistens genießen sie es ganz traditionell, Hauptsache ohne Kameras und lästige Beobachter.

von Susanne Bobek

Elizabeth II. ist so schwer verkühlt, dass sie am Donnerstag mit dem Hubschrauber nach Sandringham gebracht wurde. Die Queen verbringt traditionell Weihnachten bis Mitte Jänner auf dem Landsitz in Norfolk. Am Christtag besucht sie als Oberhaupt der anglikanischen Kirche die Messe, dabei wird sie von Familienmitgliedern begleitet. Am Nachmittag wird ihre aufgezeichnete Weihnachtsrede ausgestrahlt.

Prinz William feiert heuer mit seinen Schwiegereltern. Kate und die Kinder, George und Charlotte, haben somit wirklich frei und müssen nicht mehr vor die Kameras. Wo Prinz Harry bleiben wird, wollte der Kensington Palast nicht mitteilen.

Die britischen Royals hatten im Advent ziemlich viel zu tun, zahllose Bilder zeigen, wie sich die jungen Herren mit Lebkuchenhäusern abmühen und dabei immer gute Miene machen. Auch ihr Vater Charles war im Einsatz. Er traf unter anderem auch Lady Gaga, die sich sichtlich gerührt zeigte. Lachend und souverän gab sich Charles, als man ihm für den guten Charity-Zweck einen pinkfarbenen Bikini ans Revers heftete.

Schutz des Privaten

Die europäischen Royals tun viel für ihre Privatheit. Die Niederländer geben deshalb gar keine Auskunft, wo Willem Alexander und Maxima mit den drei Töchtern feiern werden. Vor zwei Jahren waren sie in Brasilien.

Die Spanier – Felipe und Letizia – bleiben am heiligen Abend mit ihren Töchtern alleine und empfangen die Eltern Juan Carlos und Sofia am Christtag zu einem Mittagessen, der Abend ist für Letizias Familie reserviert. Danach könnten die "Reyes" zu einer ihrer privaten Reisen aufbrechen und das neue Jahr im Ausland begrüßen.

Die Norweger feiern als Großfamilie: Das Königspaar gemeinsam mit Kronprinz Haakon, seiner Mette-Marit und den zwei Kindern und Mette Marits Sohn Marius in der Familienvilla in Holmenkollen. Auch Haakons unkonventionelle Schwester Märtha Louise soll mit ihren Töchtern zwischendurch dazustoßen, doch sie feiert, trotz der kürzlich erfolgten Trennung, mit ihrem Noch-Ehemann Ari Behn.

Wo das Fürstenpaar von Monaco die Feiertage verbringt, wird nicht verraten. Die zweijährigen Zwillinge Jacques und Gabriella traten vor Weihnachten auf. Jacques winkte dabei schon ganz routiniert, während seine Schwester in Tränen ausbrach und von der Nanny aus dem Blitzlichtgewitter gerettet werden musste.