Chronik | Welt
09.12.2017

Ägypten: Neue Grabkammern mit Mumien entdeckt

Minister erwartet bald weitere Entdeckungen.

Ägyptische Archäologen haben zwei antike Grabkammern in der pharaonischen Stadt Luxor ausgegraben. Der etwa 3500 Jahre alte Fund enthalte mehrere Mumien, Statuen, Tongefäße, bunte Inschriften und Grabsiegel, sagte Antikenminister Khaled al-Enani am Samstag. Er erwartet bald weitere Entdeckungen. Das Land am Nil ist für seine Fülle antiker Monumente aus der Hochkultur der Alten Ägypter bekannt.

Das Grab ist die neueste mehrerer archäologischer Entdeckungen in Ägypten in diesem Jahr. Im April waren acht Mumien in einer weiteren Grabkammer in der Pharaonenstadt Luxor entdeckt worden. Im März fanden Archäologen eine riesige Statue im Boden eines Armenviertels in Kairo, die König Psamtik darstellen soll. Die ägyptische Regierung verspricht sich von den Entdeckungen Impulse für den wackeligen Tourismus im Land.