© APA/AFP/RUSSIAN EMERGENCY SITUATIONS MIN/-

Chronik Welt
07/06/2021

Wrack von verschwundenem Passagierflugzeug in Russland gefunden

Die Befürchtungen wurden offenbar wahr. Der Kontakt mit den Piloten war vor wenigen Stunden abgebrochen.

Im Osten Russlands ist offenbar ein Passagierflugzeug abgestürzt. Der Funkkontakt mit dem Flieger mit mehr als 20 Menschen an Bord war vor wenigen Stunden abgebrochen. Nach dem Kontaktverlust sind Wrackteile der Maschine entdeckt worden. Dies teilte die Luftfahrtaufsicht des Landes am Dienstag mit. Angesicht der geografischen Lage und der Beschaffenheit der Landschaft seien die Rettungs- und Bergungsarbeiten schwierig.

Bei dem Absturz eines Flugzeugs vor der Halbinsel Kamtschatka im Osten Russlands sind Medienberichten zufolge alle 28 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Die Antonow An-26 sei vermutlich bei schlechter Sicht im Landeanflug gegen eine Klippe geprallt, meldete die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf Rettungskräfte. Das Katastrophenschutzministerium erklärte, die Maschine sei auf dem Flug von Petropawlowsk-Kamtschatski zum Ort Palana gewesen, als der Kontakt abriss.

Bürgermeisterin an Bord

Demnach waren 22 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord, der Nachrichtenagentur Tass zufolge auch die Bürgermeisterin von Palana. Das Flugzeug soll laut der Agentur bereits seit fast 40 Jahren im Einsatz gewesen sein. Die Zivilluftfahrtbehörde bestätigte zunächst lediglich, dass die Absturzstelle von den Rettungsteams gefunden worden sei.

Zunächst hatte man vermutet, die Maschine könnte möglicherweise ins Meer gestürzt sein. Das berichteten mehrere russische Agenturen am Dienstag unter Berufung auf Quellen in den Sicherheitsbehörden. Zuvor hatte der russische Zivilschutz bestätigt, dass der Funkkontakt zu den Piloten abgebrochen war.

Das Flugzeug war auf dem Weg von der Hauptstadt der Region, Petropawlowsk-Kamtschatski, in den Ort Palana. Angaben der russischen Luftfahrtbehörde Rosawiazija zufolge soll es dort zum Zeitpunkt des Landeanflugs nebelig gewesen sein. Regionale Medien berichteten unter Berufung auf Behörden, dass die Maschine rund zehn Kilometer von Palana entfernt abgestürzt sein könnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.