Chronik Welt
05/01/2020

#Weltanschauung - Die besten Bilder im Mai 2020

Die besten Bilder rund um die Welt - täglich für Sie zusammengestellt von der KURIER-Fotoredaktion

Eine Pferdestärke

Aus Alt mach Neu:  Der weißrussische Schäfer Alexey Usikov hat einen alten Audi-80 zu einem neuen Gefährt umfunktioniert – zu einer Pferdekutsche, ausgestattet mit Batterie und Scheinwerfern. Das Fohlen liefert übrigns nur Begleitschutz. (red., 03.06.2020)

Rosige Aussichten …

… bietet der Sywaschsee auf der Halbinsel Krim der Selfie machenden Touristin. Die rosarote Farbe des ukrainischen Salzsees stammt von der Beta-Carotin produzierenden Alge Dunaliella Salina.  Der hochmineralisierten Sole wird eine therapeutische Wirkung zugesprochen. Hoffentlich auch für Hundepfoten … (red.  02.06.2020)

Sommerfeeling mit Distanz

Im Golf von Biskaya (Spanien)hält der Sommer Einzug. Bei rund 28 Grad wird in La Concha/San Sebastián auf Distanz sonnengebadet. Noch sind es ausschließlich Einheimische. Ob und wie sich das Sonnenbad an den Küsten Europas für Touristen gestalten soll, ist noch ein großes Fragezeichen. (red., 28.5.2020)

Feldarbeit

Fast 8000 Studenten nahmen in Oslo (Norwegen) das außergewöhnliche Angebot an, ihr Staatsexamen in der Vallhall Sport Arena zu absolvieren. Hier starten Karrieren sprichwörtlich auf dem grünen Rasen. (red.26.5.2020)  

Kunstvolles Gedenken

Im Gedenken an Italiens Opfer der Corona-Pandemie zeigte die Kunstflugstaffel der nationalen Luftwaffe, Fecce Tricolori genannt, in mehreren italienischen Städten ihr Können. Rauch in den Farben der italienischen Flagge war am 25. Mai auch am Himmel über Turin zu sehen. (red., 25.5.2020)

Tag der Biene

Der Weltbienentag wird seit dem Jahr 2018 am 20. Mai registriert. An diesem Tag wurde 1734 der Pionier der modernen Imkerei Anton Janša geboren.  Seit Jahren kämpfen Naturschützer für den Erhalt der Bienenvölker. Vor allem die moderne Landwirtschaft sowie der Klimawandel sind für das Aussterben zahlreiche Völker verantwortlich. (red., 20.5.2020)

Im Wartesaal des Lebens

In einem in die Jahre gekommenen Hotel an der Kiewer Peripherie warten die jüngsten Opfer der aktuellen Corona-Krise. Dutzende Babys, die von Ukrainerinnen im Auftrag westeuropäischer und nordamerikanischer Eltern geboren wurden, harren dort gemeinsam mit ihren Leihmüttern und Pflegern aus, bis sie endlich dorthin kommen, wo sie schon so sehnsüchtig erwartet werden. (red., 19.5.2020)

Im Kreis liegen

An einem warmen Frühlingstag in New York. Die Menschen versuchen in Brooklyn, im Domino Park, Distanz zu wahren. (red., 18.5.2020)  

Künstliche Irrwege

Die Kunst- und Kulturwelt ist in Aufruhr. Nicht nur in Österreich öffnen Kunst- und Kulturstätten - endlich. Hier in Zwolle (Niederlande). (red., 15.5.2020)

Charmante Trainingspartner

Der britische Olympiasieger und Weltmeister im Langstreckenlauf Mo Farah entdeckte während seines Trainings im Londoner Richmond Park offensichtlich sehr ambitionierte Herausforderer. (red., 14.5.2020)

Wilde Schönheit

Man muss nicht weit reisen, um diesen floralen Blickfang zu bewundern. Die weisse Winterheckenzwiebel und die blaurote Schönheit namens Borretsch sind sogar essbar. Ab Mai ist die City Farm, im Augarten,  für Gruppen bis maximal 10 Personen zugänglich. (red., 12.5.2020)

Kunst ohne Publikum

Das Foto zeigt zwei Gemälde des Malers Felix Vallotonin im Musee Kantonal Beaux-Arts de Lausanne. Ab 11. Mai sollen die Museen in der Schweiz wieder schrittweise geöffnet werden. (red., 7.5.2020)

Kein Scherz(artikel)

Klein, aber voll funktionstüchtig: ein echter Revolver im Miniaturformat, der 2019 auf dem Flughafen in Eindhoven, Niederlande beschlagnahmt wurde. (red., 6.5.2020)

Tierische Langeweile

50 Tage dauern die strikten Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie in Frankreich bereits. Der Mann im Bild aus Givros bei Lyon führt genauestens Buch, seine Katze scheint die Aufzeichnungen etwas gelangweilt zu beobachten. (red., 5.5.2020)  

Grüne Welle

Auch so lässt sich dem Individualverkehr ein grüner Anstrich verpassen: Ein mit Kunstrasen bedecktes Auto parkt in einem Londonder Wohnviertel. (red., 4.5.2020)

Die Pandemie im Blick

Eine Passantin mit Mund-Nasen-Schutz, aufgenommen im römischen Stadtteil Trastevere. Die Straßenmauer ziert ein fotorealistisches Graffiti des britischen Straßenkünstlers "My Dog Sighs". (red., 1.5.2020)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.