Jill Biden

© APA/AFP/JIM WATSON

Chronik Welt
11/09/2020

US-Wahl: Sizilianisches Dorf feiert Bidens Frau Jill

Aus dem 500-Seelen-Ort Gesso stammte der Urgroßvater der neuen First Lady. Man hofft auf einen Besuch aus Amerika.

Das 500-Seelen Dorf Gesso unweit der sizilianischen Hafenstadt Messina feiert die neue amerikanische First Lady Jill Biden. Aus diesem kleinen Dorf wanderte im Jahr 1900 Placido Giacoppo, Urgroßvater von Jill Biden, mit seiner Frau Angela und vier Kindern im Alter zwischen zwei und zehn Jahren aus. Nach einer langen Seefahrt erreichte die Familie Ellis Island.

In Gesso lebt Caterina Giacoppo, eine 64-jährige Cousine der designierten First Lady. "Ich hoffe, dass mich Jill bald besuchen wird. Ich werde sie mit Spezialitäten unserer Gegend überraschen. Es würde mich freuen, wenn sie Gesso kennenlernen würde, aus der ihre Familie väterlicher Seite stammt", sagte die Pensionistin der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalt RAI.

Placido Giacoppos jüngster Sohn Domenico ist Jill Bidens Großvater. Er ließ seinen italienischen Familiennamen in Jacobs ändern. Jill Jacobs ist der Familiennamen der First Lady vor ihrer Ehe mit dem zum US-Präsidenten gewählten Joe Biden.

Der Bürgermeister von Messina, Cateno De Luca, will ein großes Fest zu Ehren Jill Bidens organisieren. Er lud sie zusammen mit Joe Biden zu einem Besuch in der Hafenstadt ein. "Wir wären glücklich, wenn Jill Biden Kultur, Kunst und Gastronomie ihrer Herkunftsgegend kennenlernen würde", sagte der Bürgermeister.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.