© APA/AFP/ROBYN BECK

Chronik Welt
07/10/2019

Statue von Marilyn Monroe in Hollywood gestohlen: Haft für Täter

Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft muss der Mann zudem ein Bußgeld in Höhe von rund 14.000 Dollar zahlen.

Ein 25-jähriger Kalifornier, der auf dem "Walk of Fame" in Hollywood eine Statue von Filmlegende Marilyn Monroe gestohlen hat, muss für ein Jahr ins Gefängnis. Eine Richterin in Los Angeles verhängte die Strafe am Dienstag (Ortszeit). Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft muss der Mann zudem ein Bußgeld in Höhe von rund 14.000 Dollar zahlen.

Bei dem Gerichtstermin räumte der Täter seine Schuld ein. Der 25-Jährige war Mitte Juni auf die Kunstskulptur "Four Ladies of Hollywood Gazebo" geklettert und hatte die Monroe-Statue abgesägt. Die Installation zeigt Statuen von bedeutenden Frauen der Filmgeschichte. Auf der Spitze thronte die Nachbildung der 1962 gestorbenen Filmlegende. Der Dieb wurde wenige Tage später festgenommen.

Trump-Stern zertrümmert

Er war der Polizei bereits bekannt. Im vorigen Jahr hatte er mit einer Spitzhacke die Sternenplakette von Donald Trump auf dem "Walk of Fame" zertrümmert. Er wurde damals zu einem Tag Haft, Sozialdiensten und zu einer Geldstrafe verurteilt. Zudem gab es für drei Jahre Bewährungsauflagen, gegen die er nun verstoßen hat. Trump hatte die Plakette 2007 für seine Fernsehsendungen erhalten.

Die "Walk of Fame"-Flaniermeile mit mehr als 2.600 Sternen im Zentrum Hollywoods würdigt besondere Verdienste im Showgeschäft.